Wie geht es nach Corona mit der Mobilität weiter? Was kann die Politik tun, statt die Abwrackprämie neu aufzulegen und klimaschädigende Subventionen beizubehalten? Nach dem BUND Naturschutz (siehe Beitrag „Die Autoindustrie drückt auf die Tränendrüse“) fordert nun auch der Verkehrsclub Deutschland (VCD) ein nachhaltiges Konjunkturprogramm für den Verkehrsbereich. Dazu gehört ein „Startgeld grüne Mobilität“ sowie weitere Maßnahmen. Zentrale Forderung des VCD: Konjunkturprogramme müssen an ökologische Kriterien geknüpft werden und dem Neustart in umweltfreundliche Mobilität dienen.

Die meisten Vorschläge finde ich gut und einleuchtend, allein das Investitionsprogramm zum Ausbau des 5G-Netzes an Bahnstrecken ist mir ehrlich gesagt suspekt. Außerdem bin ich kein großer Freund des Elektroautos, seit ich diesen Bericht über Elektroautos im ARD gesehen habe: Kann das Elektro-Auto die Umwelt retten? Insgesamt sind die Vorschläge des VCD jedoch ganz in meinem Sinne — und vor allem im Sinne der Umwelt.

(Gesine Weiß)