Wie wir bereits mehrfach berichteten, verhandelt die Autoindustrie in Berlin wieder über eine Kaufprämie für neue Autos, um die Folgen des Corona-Lockdowns auf die Autoindustrie abzumildern.

Initiiert vom ADFC (der auch die Forderungen von Kempten muss handeln unterstützt) fordert ein breites Bündnis von Verbänden und Unternehmen, dass es nicht wieder Geld für Autos geben soll, sondern endlich ein intelligenter und umweltfreundlicher Verkehrsmix gefördert wird, sei es Fahrrad, Bahncard, ÖPNV-Abo oder E-Lastenrad. Dabei sind z.B. die Allianz-Pro-Schiene, ACE, Bike&Co, Bundesverband Zukunft Fahrrad BVZF, Changing Cities, Deutscher Naturschutzring DNR, JobRad, Nextbike, Paul Lange, Pro Bahn, VCD, VSF, Verbraucherzentrale Bundesverband vzbv und ZIV sowie prominente Einzelpersonen, z.B. Vertreter des BUND.

Auf change.org gibt es dazu eine Petition an die Bundesregierung: „Mobiliätsprämie für alle statt einer weiteren Kaufprämie für Autos wegen Corona“.

(Gesine Weiß)