Anfang der Sommerferien formierte sich Widerstand gegen den autobahnähnlichen Ausbau der B12 (siehe News-Beitrag „NEIN!“ zum vierspurigen B12-Ausbau) Der Sprecher der Initiative Robert Herbst berichtet von einem großen Zuwachs an Unterstützern. Bei der Postkarten-Aktion, zu der die Initiative aufgerufen hatte, gingen wohl ca. 440 Postkarten und ca. 50 selbstformulierte Einwendungen bei der Regierung von Schwaben ein. Weiteres zur Entwicklung:

(Gesine Weiß)