Die Stadt muss mehr für Radfahrende tun

Über das schlechte Abschneiden Kemptens im bundesweiten Fahrradklima-Test des ADFC haben wir ja bereits kurz berichtet. Wer sich die ausführlichen Umfrageergebnisse anschauen möchte, findet diese hier.

Der Trend zum Fahrrad ist nicht zu übersehen, durch Corona wurde er noch verstärkt. Die Mobilitätsplanung war bisher sehr einseitig auf das Auto fixiert, auch Radfahrer*innen fühlen sich daher zurecht als Verkehrsteilnehmer zweiter Klasse. Die Problemfelder in Kempten sind hinlänglich bekannt. Es muss endlich Schluss sein mit der Flickenschusterei: Wir brauchen eine durchgängige, sichere Fahrradinfrastruktur. Als Maßstab für gute Radverkehrsinfrastruktur gilt laut Tobias Heilig (Vorsitzender des ADFC Kempten-Oberallgäu): „Man muss ein zehnjähriges Kind alleine mit dem Rad zur Schule radeln lassen können.“ Bis das möglich ist, muss in Kempten noch viel passieren.

Hier einige wichtige Kritikpunkte:

  • bis zu fünf Spuren für Autos in der Salzstraße, aber keine Spur für Radler
  • große Parkhäuser in der Innenstadt, aber keine überdachten Fahrradstellplätze in ausreichender Anzahl an Schulen, Turnhallen, Cambomare und Bahnhof
  • das Carl-von-Linde-Gymnasium und die Maria-Ward-Schule sind schlecht mit dem Fahrrad erreichbar und liegen am Adenauerring, auf dem dort 60 km/h gefahren werden darf
  • wichtige Alltags-Fahrradrouten durch die Stadt werden im Winter nicht geräumt
  • keine durchgängige Nord-Süd-Verbindung

Konfrontiert mit dem miserablen Fahrradklima-Testergebnis für seine Stadt räumt Oberbürgermeister Thomas Kiechle ein: „Ich bin sehr unzufrieden damit, das ist ungenügend, wir müssen daran arbeiten, ganz klar!“

Die Stadt hat sich viel vorgenommen, um beim nächsten Fahrradklima-Test besser dazustehen. Ob das Radfahren tatsächlich in der Kommunalpolitik angekommen ist, wird sich in den Entscheidungen der Verkehrsausschüsse zeigen. Der ADFC und auch wir von „Kempten muss handeln“ werden die Entwicklung der nächsten Monate beobachten.

Auch die radelnden Bürger können „Mehr Platz fürs Rad“ fordern! Eine gute Möglichkeit dazu bietet die CriticalMass – Raddemo am 23. April 2021. Informationen dazu finden sie in unserem Veranstaltungskalender und bei ADFC Kempten. Save the Date!

Kati Bernhardt