Park(ing) Day am Freitag, 17.9. von 11-17 Uhr

Parks statt Parkplätze, Blumen statt Blech: Am weltweiten Aktionstag „Park(ing) Day“ erobern die Menschen die Straße als Lebensraum zurück. Mit Pflanzen und Liegestühlen, Spaß und Spiel werden Parkplätze für einen Tag in kleine Freizeitoasen verwandelt. Seit 2019 gibt es den Parking Day auch in Kempten, dieses Jahr findet er statt am Freitag, 17.9.2021 von 11–17 Uhr auf den Parkplätzen am Residenzplatz.

Der Sinn der Sache? Wir wollen zeigen, wofür man den öffentlichen Raum nutzen könnte, wenn er nicht mit Autos zugeparkt wäre. Mehr Blumen und Bäume, Fuß- und Radwege und ein besserer ÖPNV erhöhen die Lebensqualität und verbessern das Stadtklima. Immer mehr Städte stellen die autofixierte Stadtplanung in Frage und gestalten menschenfreundlichere Straßen und Plätze. So zum Beispiel Barcelona und Paris — aber auch Städte wie Tübingen, Lindau oder Konstanz. Es wird Zeit, dass auch Kempten diesen Schritt geht! Man denke nur an die Kronenstraße oder die Salzstraße, die für Fußgänger und Radfahrer eine Zumutung sind. Oder an unseren Wochenmarkt, der ein wunderschönes Ambiente bietet – aber drumherum rollt die Blechlawine. Das geht auch anders – der öffentliche Raum ist für alle da! Deshalb setzen wir am Park(ing) Day ein Zeichen für die faire Verteilung des öffentlichen Raums.

Am diesjährigen Parking Day nehmen teil: Freundeskreis Lebenswertes Kempten/Kempten muss handeln, ADFC, BUND Naturschutz, foodsharing e.V., Fridays For Future, Green Business Days Allgäu, Greenpeace, KARI.Tanzhaus/Kemptener Tanzherbst, LBV, Scientists For Future.

Wir freuen uns über Besuch – und natürlich auch über Beiträge wie Musik, Jonglage und dergleichen!

Weitere Informationen unter https://parkingday-kempten.jimdosite.com

(Gesine Weiß)