Park(ing) Day 2022 – feucht-fröhlicher Aktionstag

Unter dem Motto „Parks statt Parkplätze, Blumen statt Blech“ verwandelten wir – wie jedes Jahr seit 2019 – die Parkplätze am Residenzplatz wieder in bunte Freizeitoasen. Ziel des internationalen Aktionstages ist es, auf den enormen Flächenverbrauch durch Autos aufmerksam zu machen und für nachhaltige Mobilität zu werben. Leider verwöhnte uns der Wettergott dieses Mal nicht so wie in den letzten Jahren: kaum hatten wir unsere Park-Plätze bezogen, mussten wir uns erst einmal vor einem Regenguss unter den Pavillon der Grünen retten!

Wir ließen uns die Laune dennoch nicht verderben, harrten bei Leckereien vom Foodsharing und mitgebrachten Heißgetränken aus – und wurden belohnt: nach einer 3/4-Stunde hörte der Regen schlagartig auf und machte einem blauen Himmel Platz! In Kürze war alles wieder trocken, wir breiteten uns sofort wieder auf „unseren“ Parkplätzen aus und gingen zum gemütlichen Teil des Aktionstags über. Immerhin konnten wir anschließend zwei trocken-fröhliche Stunden genießen, über die Salzstraße und den Flächennutzungsplan diskutieren, spielen, weitere Demos und Aktionen planen,… kurzum: den Park(ing) Day begehen – bis von einer Minute auf die andere Windböen und Wolkenbruch der Veranstaltung doch ein verfrühtes Ende bescherten.

Unterm Strich war es trotz der feuchten Unterbrechungen von oben ein gelungener Aktionstag. Vielen Dank an alle, die dabei waren!

(Gesine Weiß)